Die neuen Abo-Modelle ab 2018 sind da! Single-Taschen, mehr Arbeiten und weniger zahlen, Supporter werden, u.v.m.

Neues aus dem Garten

Ausserordentliche Generalversammlung: Neue Modelle sollen das Überleben sichern

Ausserordentliche Generalversammlung: Neue Modelle sollen das Überleben sichern

Unser diesjähriges Betriebsjahr ist für die Gartenkooperative nicht einfach. Wir haben uns Anfang Jahr grosse Ziele gesetzt, trotz vieler Bemühungen...

Die Gartenkooperative am Welternährungstag 2017 in Vaduz

Die Gartenkooperative am Welternährungstag 2017 in Vaduz

Aktion „Teller statt Tonne“ – gegen Lebensmittelverschwendung 15./16. und 19. Oktober 2017 Rathausplatz Vaduz (mit Stand der Gartenkooperative) und Kunstmuseum...

Stolzer Blick auf Feld und Tunnel

Stolzer Blick auf Feld und Tunnel

Unser Feld sieht sehr gepflegt aus, viele fleissige HeinzelgärtnerInnen haben sich den Sommer durch darum gekümmert, tagsüber, an Feierabenden und...

Bitte teilt Euer Abo nicht mit anderen!

Bitte teilt Euer Abo nicht mit anderen!

Derzeit erleben wir eine grosse Fülle. Nadine hat sich eine Tasche im August genau angeschaut und die Preise mit Bio-Gemüse...

Filme für die Erde: am 22. September im TaKino in Schaan

Filme für die Erde: am 22. September im TaKino in Schaan

Dieses Jahr findet das Festival „Filme für die Erde“ zum siebten Mal und erstmals auch in Liechtenstein statt, im TaKino,...

Was macht eigentlich das „Ressort Kommunikation“?

Was macht eigentlich das „Ressort Kommunikation“?

Angefangen hat es damit, dass wir behauptet und daran geglaubt haben, dass wir in Liechtenstein und im Werdenberg eine Gartenkooperative...

Wie sieht’s auf dem Feld und im Tunnel aus?

Wie sieht’s auf dem Feld und im Tunnel aus?

Erfolge … Es ist eine Freude, in den Tunnel zu schauen. Karins Meinung dazu: „Martin und Nicole geben sich so...

Wasser und Strom sparen

Wasser und Strom sparen

Regenwasser sammeln und nutzen Wasser ist ein knappes Gut. In der Landwirtschaft werden weltweit 70 Prozent unserer Trinkwasservorräte verbraucht. Meist...

Das eigene Gemüse geniessen

Woche für Woche eine Tasche voll frisches Bio-Gemüse aus der eigenen Region: Diesen Traum haben wir uns erfüllt!

Derzeit 85 Haushalte in Liechtenstein und im Werdenberg  legen, unter der fachkundigen Leitung der gelernten Bio-Gemüsegärtnerin Karin Huber, selbst Hand an. Die Arbeit lohnt sich: Das Gemüse schmeckt ausgezeichnet, das Angebot ist riesig, über 60 Gemüse- und Salatsorten sind dabei, zum Teil auch alte „Pro-Specie-Rara“-Sorten. Die Gemüsetaschen reichen für einen Zwei- bis Drei-Personen-Haushalt aus, im Winter ist es etwas knapper, im Sommer üppig. Die Zufriedenheit der Abonnentinnen und Abonnenten ist gross. Im nachfolgenden Film erährst Du mehr darüber.

Seit dem Januar 2017 können wir wieder neue Abos anbieten, ausserdem möchten zwei Abonnentinnen (1x Depot Buchs, 1x Depot evtl. Triesenberg, möglicherweise auch Triesen oder Vaduz) ihre Taschen gerne mit jemandem teilen.

Wenn Du interessiert bist, sichere Dir Dein Gemüseabo oder melde Dich unter info@gartenkooperative.li.

 

Was sagen unsere Mitglieder

  • "Für uns gibt es nur Vorteile als Genossenschaftlerinnen. Jede Woche können wir unsere Familie gesund und saisonal füttern mit unsere Wundertüte die wir jeden Mittwoch kriegen. Wir haben neues Gemüse kennengelernt, neue Gerichte probiert während wir uns gesund ernähren konnten. Wir haben auch viele neue Freundschaften geschlossen, den Kinder gezeigt wie und wo Gemüse wächst und wir hatten alle Freude an der Zusammenarbeit auf dem Feld."
  • "Frisches biologisches Gemüse, vielfältig, abwechslungsreich und bei uns im Land gewachsen und gereift! Für mich die wesentlichen Gründe um bei der Gartenkooperative dabeizusein und mitzuarbeiten. Bei meinen Arbeitseinsätzen schätze ich sehr, dass ich den Gartenrhythmus hautnah miterlebe und dass ich Gleichgesinnte treffe. Ich freue mich auf jede Gemüsetasche."

  • „Ich liebe Überraschungen und freue mich jede Woche auf die erntefrische Bio-Gemüsetasche!“
  • "Die Idee, in Liechtenstein ein solches Projekt ohne Zwang oder Not, sondern aus Überzeugung umzusetzen, hat uns sofort gefallen. Wir teilen den Ernteertrag und die Arbeit mit unseren Nachbarn, was sich sehr gut bewährt hat. Die Arbeit auf dem Feld ist zwar anstrengend, aber man ist glücklicherweise immer in guter Gesellschaft. Die Qualität des Gemüses ist ausgezeichnet!"
  • „Gemeinsames Lernen und Arbeiten für die Zukunft. Einfach grandios! Und die Vorfreude auf die Ernte erst...“

Bist Du dabei?

Klicke einfach auf den roten Button, um eine Bio-Gemüse-Tasche zu abonnieren!