Karin Huber verlässt die Gartenkooperative

Unse­re Gar­ten­fach­kraft der ersten Stun­de, Karin Huber, hat beschlos­sen, die Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve per Ende 2018 zu ver­las­sen. Dass wir Mar­tin und Nico­le als wei­te­re Gar­ten­fach­kräf­te ein­ge­stellt haben, hat Karin sehr gefreut und die gute Zusam­men­ar­beit mit ihnen hat sie sehr geschätzt. Trotz­dem mach­ten sich gewis­se Ermü­dungs­er­schei­nun­gen bemerk­bar und die Freu­de an der Arbeit blieb öfters auf der Strecke, was sie zu die­sem Schritt bewo­gen hat.

Die Betriebs­grup­pe hat Ver­ständ­nis für die­se Ent­schei­dung, obwohl sie den Weg­gang natür­lich bedau­ert. Wir wis­sen, wie viel wir Karin ver­dan­ken und dass ohne ihr enga­gier­tes und muti­ges Anpacken der ful­mi­nan­te Start der Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve gar nicht mög­lich gewe­sen wäre.

Die Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen wer­den nach der Dis­kus­si­on in der Betriebs­grup­pe nun mit Mar­tin und Nico­le die Situa­ti­on eva­lu­ie­ren und bald­mög­lichst eine Stel­le aus­schrei­ben. Was jetzt schon klar ist: Gesucht wird eine Per­son, die einen «gärt­ne­ri­schen Hin­ter­grund» hat und somit auch Ver­ant­wor­tung über­neh­men kann, jemand der hin­ter dem Gedan­ken der soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft steht und der ziem­lich fle­xi­bel ist.