Schlauchtransport à la Gartenkooperative

Geht nicht gibt’s nicht. Das sag­ten sich die unver­zag­ten Genos­sen­schaf­te­rin­nen und Genos­sen­schaf­ter an einem Sams­tags­ein­satz: Bewäs­se­rungs­schläu­che muss­ten vom Feld auf den Hof trans­por­tiert wer­den. Für ein Auto oder einen Anhän­ger waren sie viel zu lang.

Also: Ach­tung, fer­tig, los! Schläu­che schul­tern und auf den Hof tra­gen (das sind immer­hin etwa zwei­ein­halb Kilo­me­ter!