Stellungsnahme der BG zum Zeitungsinserat im Vaterland

Die Mit­glie­der der Betriebs­grup­pe der Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve wur­den von ver­schie­den­ster Sei­te ange­spro­chen zum Arti­kel bezüg­lich der Stel­len­aus­schrei­bung im Vaterland.

Es wur­de unse­rer­seits an die brei­te Erreich­bar­keit von Inter­es­sier­ten für die aus­ge­schrie­be­ne Stel­le gedacht, kosten­gün­sti­ge Aus­schrei­bung und nicht den Fokus auf die The­ma­tik der Platt­for­men. Uns geht es um die Fach­kom­pe­tenz und die Mensch­lich­keit des gesuch­ten Gemüsegärtner/in die sowohl auf unge­impf­ten als auch geimpf­ten Platt­for­men zu fin­den sein können.

Der Haupt­fo­kus für die Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve ist der Gemü­se­an­bau. Bei uns kom­men unter­schied­li­che Men­schen zusam­men mit unter­schied­li­chen Ein­stel­lun­gen. Soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft beinhal­tet nicht nur Diver­si­tät in den bio­lo­gi­schen Gemü­se­sor­ten, son­dern auch in den soli­da­ri­schen Ein­stel­lun­gen unter­schied­li­cher Mei­nun­gen unse­rer Mit­glie­der. Selbst­ver­ant­wor­tung, Offen­heit und Respekt­vol­ler Umgang wird hoch geschrie­ben. So wie wir es erle­ben, wird es von allen Mit­glie­dern gelebt. 

Der Haupt­fo­kus für die Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve ist der Gemü­se­an­bau und das ver­bin­det uns auch und dar­auf kon­zen­trie­ren wir uns. Mit dem 12. Janu­ar star­tet unser Gar­ten­jahr mit einer neu­en Gemü­se­ta­sche, judihui!

Die Betriebs­grup­pe der Gartenkooperative