Stolzer Blick auf Feld und Tunnel

Unser Feld sieht sehr gepflegt aus, viele fleissige HeinzelgärtnerInnen haben sich den Sommer durch darum gekümmert, tagsüber, an Feierabenden und Samstagseinsätzen. Die Feierabend-Einsätze sind jetzt übrigens abgeschlossen, aber sie wurden immer gut besucht und wir haben jeweils sehr viel hingekriegt.

Nun wächst schon die Vorfreude auf die Herbsternte und das Einlagern. Der grosse Aufwand bei den Kürbissen mit dem Bändligewebe – eine Folie, die den Boden abdeckt, so dass das Unkraut es weniger bunt treiben kann – hat sich gelohnt: es wird im September eine Grossaktion geben, um alle Kürbisse unter Dach zu bringen.

Im Tunnel macht es Freude, jeden Dienstag Tomaten, Peperoni und Auberginen zu ernten. Wer seit dem Einweihungsfest nicht mehr dort war, sollte es nicht verpassen, bei Gelegenheit einen Blick hineinzuwerfen!

Die Kohlsachen wurden recht stark von Erdflöhen attackiert, aber sie sind doch gut über die Runden gekommen und schauen schön aus. Der Mais ist dieses Jahr auch toll gekommen, hier haben wir eine Lehre aus den ersten Jahren gezogen und eine neue Sorte gepflanzt.

Die Winterkulturen auf dem Feld (Federkohl, Palmkohl, Wintersalate, Rösliköhl usw.) sind schon fast alle gepflanzt. Jetzt ist es wichtig, dass wir beim Anhäufeln und Unkraut jäten am Ball bleiben.