Viereinhalb Kilogramm Gemüse pro Tasche

Es gibt viele Gründe, bei einer Gartenkooperative mitzumachen. Gemeinschaft, Naturnähe, selber Handanlegen. Aber der wichtigste Grund ist wohl für die meisten das Gemüse. Und über Gemüse konnten wir uns dieses Jahr wieder reichlich freuen.

Seit dem Frühling 2016 wägen wir die Taschen systematisch. Dies hat uns gezeigt, dass die durchschnittliche Tasche rund viereinhalb Kilo schwer ist, natürlich mit saisonalen Schwankungen. Im Sommer 2017 waren die Erntemengen ganz besonders hoch, nicht selten waren die Taschen schwerer als 6 kg, es gab sogar mehrere Wochen mit Taschen über acht Kilogramm. Gegen das Frühjahr hin sind sie dann hingegen sehr leicht, aber auch dann sind sie meistens mindestens zweieinhalb Kilo schwer.

Grosse Schwankungen also, wie sie uns die Natur vorgibt. Das Mittun in der Gartenkooperative macht die Jahreszeiten direkt miterlebbar, grosse Fülle im Winter, wenig Vielfalt und wenig Menge im Winter. Dank guter Vorsorge unseres Gartenteams ist aber der Kühlcontainer im Moment recht voll, so dass wir auch in den kommenden Monaten nicht darben müssen. Auch wenn es erst am 10. Januar wieder eine Tasche gibt und dann bis Ende März nur jede zweite Woche.