Alois erste Saison

Die erste Saison von Alois wird hoffentlich nicht die letzte sein.

Mit­te März grad mit dem Start der Schlies­sung der Gren­ze durch die Gesund­heits­po­li­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen die­ses Jah­res, kam Alo­is Hüt­ter ins Land um unser Gärt­ner-Team zu unter­stüt­zen. Durch die Grenz­schlies­sung konn­te sich Alo­is 2 Mona­te ganz inten­siv mit den neu­en Gemü­se- und Men­schen­kul­tu­ren Liech­sten­stein-Wer­den­ber­gi­schen Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve aus­ein­an­der­set­zen.

Alo­is war mit sei­ner enga­gier­ten, offe­nen und ruhi­gen Art ein Gewinn für die Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve. So fan­den auch sei­ne Yacón – Pflan­zen schnell einen Platz um zu gedei­hen und er inte­grier­te sich toll ins Gärt­ner­team. Die Hecken und Baum­kul­tu­ren am Feld­rand bim Flug­platz wur­den von ihm fach­män­nisch bear­bei­tet und auch sonst brach­te er immer wie­der neue Ideen mit ein.

Die Abon­nen­ten auf dem Feld und im Tun­nel schätz­ten sei­ne Anlei­tung und Unter­stüt­zung.

An den weni­gen frei­en Tagen, die er sich gönn­te – da er auch bei Georg Frick noch eine Teil­zeit­an­stel­lung bekam — sah man ihn in den Liech­ten­stei­ner Ber­gen wan­dern und jeden Win­kel erkun­den. So war es dann auch sein Wunsch zum Abschluss mit der Betriebs­grup­pe eine Wan­de­rung nach Tuass zu machen und so genos­sen wir ein gesel­li­ges Wochen­en­de bei Edgar in der Hüt­te.

Dan­ke lie­ber Alo­is für die erste und hof­fent­lich nicht die letz­te Sai­son in unse­rer Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve!

Dei­ne Yacón und die Erin­ne­rung an dein Wesen wer­den uns den Win­ter ver­süs­sen.

Und wir hof­fen, dass diver­se Begeg­nun­gen die­ser Sai­son auch dir dei­nen Win­ter erwär­men wer­den!

Bis zur näch­sten Begeg­nung!