Holunderblütensekt in der Gemüsetasche

HolundersektIn der Gemüsetasche von morgen, 24. August 2016, gibt es eine Flasche Holundersekt.

Hubert, Sacha und Ursula sind dafür verantwortlich, sie haben 120 Flaschen hergestellt und 100 Flaschen der Gartenkooperative geschenkt. Wie schon letztes Jahr.

Herzlichen Dank dafür!

Sie sagen stolz: „Gelungener Holunderblüten-Sekt 2016!“ und ihre Trinkempfehlung lautet: „gekühlt geniessen; der Sekt hat einen leichten Bodensatz mit einer etwas herberen Note. Damit der Bodensatz sich nicht mit dem Sekt vermischt, kann die Flasche vor dem Trinken vorsichtig dekantiert werden. Auch ohne Dekantieren schmeckt heuer der Sekt gut.“

Die leeren Flaschen soll jeder selber entsorgen, es ist KEINE Rücknahme vorgesehen.

Leider hat der Newsletter- und Beipackzettel-Schreiberling trotz aller guten Vorsätze völlig vergessen, diese Tatsache auf dem Beipackzettel zu vermerken. Dies tut ihm elendiglich grauenhaft leid!

Dass die drei obgenannten wildentschlossenen Food-Saver und Food-Waste-Verhinderer auf einem von Georg bereits abgeernteten Feld noch eine Rüebli-Nachernte machen und zusätzlich zu den Angaben auf dem Beipackzettel noch Rüebli in die Gemüsetasche legen, konnte niemand ahnen. So steht auch das nicht auf dem Zettel.

Wir von der Betriebsgruppe hoffen, dass Ihr Euch trotzdem über diese Zugaben freut.