Neues aus der Betriebsgruppe

2016-09-14-08-20-33Um die­se Jah­res­zeit ist natür­lich viel Pla­nung ange­sagt. Wie sieht es näch­stes Jahr aus, was machen wir anders, was kön­nen wir uns leisten?

Obwohl Ende Jahr immer Mit­gärt­ne­rin­nen und Mit­gärt­ner aus­stei­gen – weil sie nicht zehn hal­be Tage arbei­ten kön­nen, weil es zu viel Gemü­se ist, weil sich die Lebens­um­stän­de geän­dert haben etc. – sind wir zuver­sicht­lich, dass wir näch­stes Jahr noch mehr Abos gewin­nen können.

Damit kön­nen wir uns auch den lan­ge geheg­ten Wunsch erfül­len, eine zusätz­li­che Arbeits­kraft zur Ergän­zung und Ent­la­stung von Karin Huber ein­zu­stel­len. Die Betriebs­grup­pe hat einer­seits ent­schei­den, das Arbeits­pen­sum von Karin im Jahr 2017 von 50 auf 60 Stel­len­pro­zen­te zu erhö­hen. Gleich­zei­tig soll eine zusätz­li­che 50%-Stelle geschaf­fen wer­den. Glück­li­cher­wei­se haben wir tol­le Bewer­bun­gen erhal­ten, dazu gibt es einen eige­nen Beitrag.

Um dies finan­zie­ren zu kön­nen, müs­sen wir die Abo-Zahl im Lau­fe des kom­men­den Jah­res auf 125 erhö­hen. Dar­um lau­fen auch Wer­be­ak­tio­nen wie Info­aben­de in Dorf­bei­zen und Teil­nah­me an Märk­ten etc.

Wie ihr sicher alle bemerkt habt, ist unser fun­kel­nie­gel­na­gel­neu­er Gemü­se­tun­nel nun defi­ni­tiv fer­tig. Wir haben dar­aus schon fei­nen Nüss­li­sa­lat in den Taschen gehabt, die­se Woche gibt es die ersten Radies­li aus dem Tun­nel. Das Ange­bot wird also bes­ser und viel­fäl­ti­ger, wir kön­nen auch im Früh­jahr recht­zei­tig mit Salat und Gemü­se aus dem Tun­nel auf­war­ten. Freu­de herrscht.

Mit die­sen paar Infor­ma­tio­nen aus der Betriebs­grup­pe sen­den wir Euch die besten Wün­sche für die kom­men­den Fest­ta­ge und freu­en uns auf die Zusam­men­ar­beit mit Euch im näch­sten Jahr!