Was macht eigentlich das “Ressort Finanzen”?

Das Res­sort Finan­zen macht natür­lich vor allem das, was jedem als Erstes dazu ein­fällt: Die Ein­nah­men und Aus­ga­ben sam­meln, zusam­men­füh­ren und dar­über wachen, dass sie sowohl im Rück­blick (Jah­res­er­geb­nis) als auch in der Vor­aus­schau (Bud­get) in einem sinn­vol­len Ver­hält­nis zuein­an­der­ste­hen. Das muss nicht unbe­dingt bedeu­ten, dass wir jedes Jahr einen Über­schuss erwirt­schaf­ten wol­len. Ins­ge­samt sind wir dies­be­züg­lich aber sehr ehr­gei­zig. 2016 – unser zwei­tes Jahr — haben wir bereits mit einem klei­nen Gewinn abgeschlossen.

Die Gar­ten­ko­ope­ra­ti­ve hat eine Art Zweit­wäh­rung, bei der ver­füg­ba­re und benö­tig­te Res­sour­cen eben­falls in einem aus­ge­gli­che­nen Ver­hält­nis ste­hen müs­sen – das ist die Arbeits­lei­stung, also Böhn­li + Lei­stung der Gar­ten­fach­kräf­te. 2015 und 2016 war Arbeits­lei­stung bei uns eben­so knapp wie Geld. Des­halb muss­ten wir immer wie­der die Fra­ge dis­ku­tie­ren: Für wel­che Zusatz­auf­ga­ben kön­nen wir Böhn­li ver­ge­ben? Am Ende müs­sen genug Hän­de da sein für Feld­ar­beit, Abpacken und Aus­lie­fern. Wir sind noch dabei, die­se Grös­sen aus­zu­ta­rie­ren. Klar ist aber schon jetzt: Wir wer­den bis auf Wei­te­res auf frei­wil­li­ge Arbeits­lei­stun­gen der Genos­sen­schaf­ter ange­wie­sen bleiben.

Ein drit­ter wich­ti­ger Bereich ist die stra­te­gi­sche Pla­nung. Hier geht es dar­um, rele­van­te Fak­to­ren (Kosten, Kapa­zi­tä­ten, Abon­nen­ten­po­ten­zi­al …) in Zah­len zu fas­sen und dar­aus ein Sze­na­rio für das mit­tel- und lang­fri­sti­ge Wachs­tum unse­rer Genos­sen­schaft abzu­lei­ten. 2016 haben wir uns mit die­ser Fra­ge inten­siv beschäf­tigt. Wir haben gelernt, dass der gröss­te Kosten­fak­tor die Löh­ne unse­rer Gar­ten­fach­kräf­te sind. Mit jeder 50%igen Neu­ein­stel­lung kön­nen wir nicht nur ca. 50 zusätz­li­che Abon­nen­ten ver­sor­gen. Wir müs­sen das auch, damit unse­re Jah­res­rech­nung auf­geht. Das ist der Grund für die Wer­be­kam­pa­gne, die im Moment von unse­rem Res­sort «Kom­mu­ni­ka­ti­on» durch­ge­führt wird, und bei der wir auch auf die Unter­stüt­zung unse­rer Genos­sen­schaf­ter hoffen.

Zum Schluss bleibt noch die Fra­ge: Und wer steckt hin­ter all dem? Anfang 2016 hat Dorit Rup­pin das Res­sort Finan­zen über­nom­men. Dorit arbei­tet sehr gern mit Zah­len. Die für vie­le etwas trocke­ne Mate­rie ist genau das Rich­ti­ge für sie, und dar­um hat ihr die Betreu­ung des Res­sorts Finan­zen vom ersten Tag an rie­si­gen Spass gemacht.