Wasser und Strom sparen

Regenwasser sammeln und nutzen

Wasser ist ein knappes Gut. In der Landwirtschaft werden weltweit 70 Prozent unserer Trinkwasservorräte verbraucht. Meist ist die Bewässerungstechnik veraltet oder den Bedingungen nicht angepasst. Die Folge sind hohe, aber vermeidbare Wasserverluste. Auch hier tut die Gartenkooperative ihr Bestes: Um das auf den Tunnels anfallende Regenwasser zu nutzen, haben wir vorerst zwei 1000-Liter-Tanks in Betrieb genommen. Sie sammeln das Wasser von insgesamt 250 m2 Dachfläche und ermöglichen die Bewässerung unseres Gemüses mit Regenwasser. In Zukunft soll die Kapazität auf bis zu 6000 Liter erhöht und das gesamte Wasser der 500 m2 Dachfläche genutzt werden.

Weniger Stromverschwendung im Kühlcontainer

Wir haben den hinteren Teil des Kühlers in einem Feierabendeinsatz isoliert. Dies führt dazu, dass wir vor allem im Sommer Energie sparen und unser Gemüse trotzdem ideal lagern können. In einem weiteren Schritt werden wir noch eine isolierte Trennwand einbauen um die jetzige, nicht ideale Lösung zu verbessern.

Bei diesen Dingen haben unsere Infrastruktur-Chefs die Federführung. Danke Janosch und Edgar!